Keine Partei aber eine starke politische Kraft

Die FREIEN WÄHLER sind keine Partei

Wir kandidieren weder für den Landtag noch für den Bundestag oder das Europaparlament. Wir sind Spezialisten für Kommunalpolitik und damit die sinnvolle Alternative zu den Parteien in der Stadt Heidenheim und anderen kommunalen Parlamenten. Wir haben kein landesweites Programm, dafür Sachverstand in vielen Handlungsfeldern. Unsere Stärke ist die Kompetenz unserer Köpfe. Wir sind nicht an Vorgaben von „oben“ gebunden, sondern entscheiden mit Herz und Verstand für unser Heidenheim. Wir sind kompetent in Kommunalpolitik. Kompetenz statt Parteibuch – Sachverstand statt Ideologie! Wir entwickeln selbst gute Ideen und verhelfen besseren zur Mehrheit.

Heidenheim liegt uns am Herzen. FREIE WÄHLER denken heute engagiert an morgen und wollen im Dialog mit der Bevölkerung mit Herz und Verstand der Zukunft Heidenheims neue Impulse geben.

Die Grundsätze der Freien Wähler

Die Freien Wähler Baden – Württemberg sind keine Partei. Sie kandidieren weder für Landtag noch für Bundestag. Sie sind die Alternative zu den Parteien in den Kommunen.

Sind an der Basis der Demokratie tätig. Sie helfen Demokratie täglich zu leben und zu erneuern. Sie tragen zur politischen Willensbildung des Volkes bei. Sie sind eine Bürgerinitiative auf Dauer.

Sie stellen die meisten Gemeinderäte. In den Kreistagen sind sie die zweite Kraft. Sie sind die drittstärkste Fraktion in der Region Stuttgart.

Sie organisieren sich freiwillig in Ortsvereinen und Kreisverbänden. Ihr Landesverband ist Dachverband und Dienstleister, keine übergeordnete Organisation. Bei ihnen steht das Individuum im Vordergrund. Sie treten für den Erhalt der Persönlichkeitswahl ein.

Sie haben kein landesweites Programm. Sie sind nicht an Vorgaben von oben gebunden. Sie entscheiden ohne Bindung an ein Programm, nur nach den örtlichen Gesichtspunkten.

Sie sind offen für die Zusammenarbeit mit anderen. Ihnen eröffnet sich keine Karriere-Leiter. Bei Ihnen muss sich niemand anpassen. Sie erheben keinen Allmachtsanspruch.

Unsere Ideen für morgen

Innenstadtentwicklung:

  • Steigerung der Aufenthaltsqualität – Mit modernen Sitzgelegenheiten, Spielgeräten und breiterem gastronomischen Angebot.
  • Verbreiterung der Fußgängerzone – Fußgängerfreundlich von der Hinteren Gasse über die Grabenstraße bis zur Stadtbibliothek.
  • Autofreie Kernstadt – Mehr Sicherheit für Fußgänger und Kinder. Den Lieferverkehr mittels versenkbaren Pollern regeln.

Wohnraumentwicklung:

  • Zügige Erschließung geplanter Baugebiete
  • Entwicklung neuer Wohnformen, z. B. generationsübergreifende Projekte und Stadthäuser.
  • Schaffung günstigen Wohnraums
  • Nutzung vorhandener Baulücken

Schul- und Sportstadt Heidenheim:

  • Fortführung der erfolgreichen Schul- und Sportförderung
  • Modernisierung und Ausbau unserer bestehenden Sportstätten
  • Bedarfsgerechte Unterstützung des Spitzen- und Breitensports.

Heidenheim für Gründer:

  • Anbindung des Technologiezentrums an die DHBW
  • Synergieachsen von Start-Ups zur Wirtschaft fördern

Ehrenamt fördern und würdigen:

  • Betätigungsfelder für den wachsenden Bedarf an ehrenamtlichen Tätigkeiten bieten.

Der Jugend eine Stimme geben:

  • Jugendliche für Kommunalpolitik motivieren
  • Räume und Plätze für eine positive Jugendkultur schaffen.
  • Den Dialog für ein junges Heidenheim vorantreiben.

Heidenheim auf‘s Rad:

  • Weiterer Ausbau unserer Radwege.
  • Das Radwegenetz im Zeitalter der E-Bikes optimieren.
  • City Ladestationen für E-Bikes

Heidenheim kulturell:

  • Mehr Angebote für Jugendliche. Jugendkultur fördern, Werte vermitteln.
  • Förderung des Kleinkunstangebots.
  • Opernfestspiele als überregionale Kulturbotschaft

Thomas Potzner (50 Jahre)
Kaufmann
Mitglied des Gemeinderates und Kreistag

  • Ich bin überzeugt, dass ich für unsere Stadt mit ihren Vororten eine positive Entwicklung – ohne parteipolitische Wegweisung – aktiv mitgestalten kann.

Ulrike Monz (51 Jahre)
Diplom-Ingenieurin Bau (FH)
Mitglied des Gemeinderates

  • Nur wer bereit ist Verantwortung zu übernehmen, kann Zukunft mitgestalten.

Ralf Willuth (57 Jahre)
Kfz-Sachverständiger/Prüf-Ingenieur
Mitglied des Gemeinderates

  • In Heidenheim hat sich viel getan. Jetzt gilt es, Neues weiter zu verbessern und dabei Historisches zu bewahren.

Christoph Weichert (41 Jahre)
Goldschmiedemeister
Mitglied des Gemeinderates

  • Die Innenstadt von Heidenheim, speziell Fußgängerzone und Rathausplatz, muss dringend saniert und weiterentwickelt werden. Auch Sport und Kultur interessieren mich sehr, deshalb bin ich Mitglied im Kulturausschuss.

Stefanie Caro-Ortiz (53 Jahre)
Lehrerin

  • Nur in der Gemeinschaft und im Miteinander können wir eine florierende Stadt sein. Teilhabe am täglichen Geschehen ist für mich Lebensqualität!

Michael Kneule (54 Jahre)
Gastronom, Musiker

  • Ihr Votum als das verstehen, was es ist. Ein Vertrauensvorschuss! Zuhören. Aufmerksam sein. Sozialverträgliche, vernünftige Ideen entwickeln und gute Vorschläge von Verwaltung und Kollegen unterstützen. So würde ich es gerne machen.

Dr. Oliver Potzel (50 Jahre)
Chemiker

  • Mein Anliegen ist es, für die junge Generation in Heidenheim die Freizeitmöglichkeiten attraktiver zu gestalten.

Stephanie Grath (46 Jahre)
Tierärztin

  • Stärkung der Tierhalterlobby und die Tierwelt den Heidenheimer Kindern näher zu bringen, darin liegt mein Fokus.

Matthias Parlau (37 Jahre)
Industriemeister Mechatronik

  • Ich möchte dazu beitragen, dass Heidenheim auch in Zukunft mit ihrer kulturellen Landschaft und Stadtentwicklung am Puls der Zeit ist. Dafür mache ich mich stark.

Markus Lorenz (46 Jahre)
Patentanwalt

  • Als Vater von vier Kindern liegt mir die Zukunft unserer Stadt am Herzen. Deshalb möchte ich mich für Heidenheim engagieren.

Ingrid Roth (65 Jahre)
Übersetzerin

  • Unsere kleine Stadt interessiert mich. Deshalb möchte ich die Arbeit der Stadtverwaltung kritisch, konstruktiv und kreativ begleiten.

Markus Scheuble (47 Jahre)
Selbstständiger Augenoptikermeister

  • Von 1918 bis heute: 100 Jahre Scheuble in 3 Generationen im Einzelhandel. Auch die nächsten Generationen sollen eine attraktive Innenstadt mit guter Aufenthaltsqualität haben. Scheuble steht für Tradition, Qualität, Aktualität, Trend und technische „Know-How“-Werte, die ich für Heidenheim erhalten und im Einzelhandel weiterentwickeln will.

Marcus Pfeffer (51 Jahre)
Diplom-Kaufmann

  • Engagement für unsere lebenswerte Stadt ist mir wichtig.

Claudia Lichtwer (48 Jahre)
PR-Managerin

  • Heidenheim hat ein tolles Fundament (geschichtlich, sportlich, kulturell…). Ich will unsere Fraktion darin unterstützen, darauf aufzubauen, Projekte zusammenzuführen und alle Anstrengungen unternehmen, unsere Innenstadt wieder attraktiver und die Stadt insgesamt zukunftsfähiger zu machen.

Marcus Fache (45 Jahre)
Geschäftsführer/Grafik-Designer

  • Die Heidenheimer Jugendarbeit in Bildungs-, Kultur-, Sport- und Freizeitangeboten liegt mir am Herzen. Dafür trete ich ein.

Wieland Still (45 Jahre)
Tanzlehrer

  • Aktiv und gestaltend mitzuwirken und Jugendliche politisch zu interessieren und motivieren für die kommenden Jahre.

Tanja Nemeth (49 Jahre)
Fahrlehrerin

  • Als Fahrlehrerin bin ich ständig in HDH unterwegs und möchte gerne meine Erfahrungen im Straßenverkehr im Sinne aller Verkehrsteilnehmer einbringen und bei verkehrstechnischen Fragen im Stadtrat mitarbeiten.

Christian Smejkal (31 Jahre)
Klempnermeister

  • Das Engagement für die kulturelle Vielfalt und für meinen Berufsstand, das Handwerk ist mir wichtig.

Valentin Verheyen (20 Jahre)
Student

  • Weil Heidenheim jung ist.

Maurizio Villani (62 Jahre)
Zimmerer

  • Ich möchte mich mit den Freien Wählern unparteiisch für unsere Stadt einsetzen. Für Integration, Jugendarbeit und Sport, Förderung unserer Vereine und Nachwuchsarbeit durch ehrenamtliche Tätigkeiten.

Johannes Sanwald (44 Jahre)
Unternehmer / Geschäftsführer

  • Mit der Förderung frischer Ideen zu Kultur, Wirtschaft und Sport, sowie einem verantwortungsvollen Umgang mit Heidenheimer Traditionen, möchte ich die Entwicklung der Stadt begleiten.

Jörg Stockinger (57 Jahre)
Küchenmeister, Ernährungsphysiologe

  • Ich lebe gerne in Heidenheim. Mein Ziel ist es unsere Stadt für Familien mit Kindern, Studenten, Behinderte und vor allen Dingen ältere Menschen attraktiver zu machen und besser zu gestalten.

Fabian Rieck (25 Jahre)
Bäckermeister

  • Mein Ziel ist es mit junger Dynamik Heidenheim für die Zukunft mitzugestalten. Dabei sollten wir traditionelle Aspekte nie außer Acht lassen.

Dr. vet. Maximilian Hofmann (32 Jahre)
Tierarzt

  • Als freier Wähler möchte ich an der Gestaltung unserer Stadt mitwirken, mich für die sinnvolle Verwendung öffentlicher Mittel einsetzen und dazu beitragen Projekte zu verwirklichen.

Patrick Laun (29 Jahre)
Ingenieur

  • Ich möchte dazu beitragen, dass Heidenheim für unsere Kinder das bleibt und wird, was es für mich ist: Vielfältig, sportlich attraktiv, schwäbisch!

Klaus Weireter (66 Jahre)
beratender Ingenieur und Geschäftsführer

  • Die Bürgerbeteiligung in Ideenfindung und Planung ist mir ein dringendes Anliegen und bei unseren Aktivitäten gelebtes Konzept. Heidenheim braucht unser aller Engagement! Mein Beitrag: Kompetenz in Teamarbeit, Beratung, Planung und Technik; Umwelt-, generationengerechte Stadt- und intelligente Verkehrsplanung; Erhalt attraktiver Sportmöglichkeiten für alle am Ort

Lars Färber (42 Jahre)
Mediengestalter

  • Aktiv bei der Entwicklung und Gestaltung Heidenheims mitwirken und mich für ein lebendiges, attraktives und lebenswertes Heidenheim für „Jung und Alt“ einsetzen.

Friedemann Bosch (58 Jahre)
Bäckermeister

  • Ich bin Bäckermeister, stehe mit beiden Füßen im Leben. „Backen“ wir’s an! Die Innenstadt mithelfen zu beleben.

Großkuchen

Denis Seebich (41 Jahre)
Leitender Hauptbrandmeister

  • Ich möchte mich für die Gemeinschaft in Großkuchen einsetzen, dieses Gut vorantreiben und konstruktiv mitgestalten. Den Menschen in Großkuchen und der Kernstadt ein Bildungs-, Kulturelles-, aktives Leben ermöglichen. Unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlecht und Ansehen der Person.

Großkuchen

Armin Böhs (47 Jahre)
Kaufmann

  • Meine Hauptpunkte wären Familienpolitik, Umweltschutz, Stadt/Land-An-Verbindung und Digitalisierung.

Oggenhausen

Dietmar Pawlowski (49 Jahre)
Kaufmann

  • Als Freier Wähler möchte ich bei jeder Entscheidung mit Sachverstand mitwirken und nicht einfach im Fluss einer Partei mitgerissen werden.

Dogan Keles (54 Jahre)
Geschäftsführer

  • Migration, Zuwanderung und Integration sind Themen, die unsere Gesellschaft bewegen. Ich will mich diesen Felder widmen und mich für ein gutes Zusammenleben einsetzen.

Kandidaten Gemeinderat

Heidenheim

1 Thomas Potzner
2 Ulrike Monz
3 Ralf Willuth
4 Christoph Weichert
5 Stefanie Caro-Ortiz
6 Michael Kneule
7 Dr. Oliver Potzel
8 Stephanie Grath
9 Matthias Parlau
10 Markus Lorenz
11 Ingrid Roth
12 Markus Scheuble
13 Marcus Pfeffer
14 Claudia Lichtwer
15 Marcus Fache
16 Wieland Still
17 Tanja Nemeth
18 Christian Smejkal
19 Valentin Verheyen
20 Maurizio Villani
21 Johannes Sanwald
22 Jörg Stockinger
23 Fabian Rieck
24 Dr. vet. Maximilian Hofmann
25 Patrick Laun
26 Klaus Weireter
27 Lars Färber
28 Friedemann Bosch

Großkuchen

29 Denis Seebich
30 Armin Böhs

Oggenhausen

31 Dietmar Pawlowski
32 Dogan Keles

Kandidaten Kreistag

Heidenheim

1 Thomas Potzner
2 Stephanie Grath
3 Dr. Oliver Potzel
4 Wieland Still
5 Tanja Nemeth
6 Christian Smejkal
7 Ulrike Monz
8 Matthias Parlau
9 Ingrid Roth
10 Marcus Pfeffer
11 Dietmar Pawlowski
12 Maurizio Villani
13 Marcus Fache
14 Patrick Laun
15 Jörg Stockinger
16 Markus Scheuble
17 Ralf Willuth
18 Dogan Keles

Kommunalwahl am 26. Mai!

Wir freuen uns ebenso auf alle Erstwähler, die bereits ab dem 16. Lebensjahr ihre Stimme abgeben dürfen!

Sie haben am 26. Mai keine Zeit? Dann nutzen Sie die unkomplizierte Möglichkeit der Briefwahl!

Kontakt

Der Kontakt zu unseren Wählern und Mitgliedern ist uns sehr wichtig. Wir freuen uns daher über alle Fragen, Wünsche oder Anregungen, die unsere Politik, die Fraktionsmitglieder oder unsere Website betreffen.

Nehmen Sie gerne direkt Kontakt mit unserem Ortsverband auf!

1. Vorsitzende
Ulrike Charlotte Monz
Kornstraße 11
89522 Heidenheim
Tel. 07321 – 95 39 -13
ucmonz@ucmonz.de

2. Vorsitzender / Kassierer
Ulrich Grath
Friedrich-Pfennig-Str. 216
89518 Heidenheim

Mehr laden